"Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen."
- Henry Ford (1863 - 1947)
Irgendwie war es Wolfgang Heinze gelungen, eine Genehmigung für einen Werbestand in der Wiesbadener Fußgängerzone für einen Samstag morgen zu bekommen. Und meine Aufgabe war es, wie bei den Heimspielen auch, das ganze Standgeraffel in mein Auto zu packen und mitten in der Nacht, um 9 Uhr morgens, in die Fußgängerzone zu verfrachten.

WerbestandWerbestand der Wiesbaden Phantoms in der Wiesbadener Fußgängerzone in unmittelbarer Nähe vom Karstadt (Foto: Howard Fuhs)
Rot-weißes Shirt & verschränkte Arme - Gerd Müller
Weißer Pulli & verschränkte Arme - Andreas "Anderl" Heuser


WerbestandWerbestand der Wiesbaden Phantoms in der Wiesbadener Fußgängerzone in unmittelbarer Nähe vom Karstadt (Foto: Howard Fuhs)
#76 - ein Ickert
Mitte - Anderl
Fotocrasher im Hintergrund - Gerd


Aktive AnspracheAktive Ansprache - Anquatschen, Aufreißen, Abkassieren, Abhauen, äähh, sorry, war gerade gedanklich noch bei den Finanzdienstleistern.

Für mich sollte der Werbetag noch ein kleines Nachspiel haben. Da ich mit dem Auto zum Be-und Entladen in die Fußgängerzone fuhr, haben zwei eifrige Politessen sich mein Autokennzeichen gemerkt. Einige Wochen später war dann der Bußgeldbescheid im Briefkasten.

Mehr Fotos aus der Anfangszeit der Wiesbaden Phantoms sind auch online in meinem Fotoarchiv Lichtbildwerkstatt.Net zu finden!

Stay tuned for more to come and don't forget to support the Wiesbaden Phantoms. Vor allem aber, bleibt gesund!

Have fun!
Howard #70

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.