"
Every complex problem has a simple solution, and it is usually wrong."
- H.L. Mencken

Der spannende Super Bowl 2020 ist Geschichte, die Kansas City Chiefs haben nach 50 Jahren wieder gewonnen.

Den Super Bowl auf einem 52" Flatscreen TV in Farbe und mit Ton zu sehen ist schon toll. Der technische Fortschritt lässt sich nicht aufhalten. Schauen wir uns die gleiche Situation zur Zeit der Gründung der Wiesbaden Phantoms 1984/85 an.

Internet gab es nicht und an amerikanische Zeitschriften heranzukommen war aufwändig und teuer (US Zeitschriften gab es nur am Wiesbadener Hauptbahnhof oder am Flughafen Frankfurt. Ein Heft kostete zwischen 18.-DM und 25.-DM). Es gestaltete sich damals bereits schwierig herauszufinden WANN der Super Bowl stattfindet. Das Ereignis fand in den deutschen Medien praktisch nicht statt, wie American Football in Deutschland generell.

Doch die ernsthafte Herausforderung war, wenn man den Super Bowl auch SEHEN wollte. Da gab es nur eine Möglichkeit und viele Probleme die zuerst gelöst werden mussten.

Übertragen wurde der Super Bowl nur auf dem Fernsehsender für das amerikanische Militär, auf AFN (American Forces Network).

Da AFN nicht flächendeckend ausstrahlte, sondern nur die Regionen und Städte abdeckte in denen amerikansiche Soldaten stationiert waren, konnte man also nicht in ganz Deutschland in den Genuß des Super Bowls kommen. Aber für Wiesbaden und das Rhein-Main Gebiet galt Entwarnung. Der AFN Sender war praktisch um die Ecke (damals in der Nähe von Friedberg bzw. Wiesbaden Air Base).

Jetzt brauchte man noch einen Fernseher, der auch in der Lage war AFN zu empfangen. AFN sendete auf UHF Kanal 21 und war nicht mit jedem Fernsehgerät zu empfangen. Deutsche Fernsehgeräte hatten mitunter Probleme diese Kanäle überhaupt zu empfangen. Hatte man einen Fernseher der AFN empfangen konnte, hatte man ein schwarz/weiß Bild. Das lag an der TV Norm. In Deutschland gab es Fernseher der PAL Norm, AFN sendete für amerikanische Fernseher im NTSC Format (Not The Same Colour). Und Ton hatte man auch keinen solange man in den deutschen Fernseher nicht eine Zusatzplatine eingelötet hatte, das sogenannte AFN Tonteil.

Wenn man all diese Probleme gelöst hatte, konnte man ganz entspannt Super Bowl sehen. Oder man lud sich einfach bei jemandem ein, der über einen solchen Fernseher verfügte (was selten genug war).

Gepriesen sei der technische Fortschritt mit Internet, HDTV, Satelliten- & Kabelfernsehen, Streaming-Diensten und deutschen Medien die über die NFL berichten! Den Super Bowl heute zu schauen ist WESENTLICH einfacher!

Stay tuned for more to come and don't forget to support the Wiesbaden Phantoms!

Have fun!
Howard #70

PS: Hier mein Panasonic Farbfernseher MIT eingelötetem AFN Tonteil und 7cm Bildscirmdiagonale von 1985.
Wir waren damals so arm, wir hatten ja nichts besseres. Not kidding.

Panasonic Farbfernseher mit AFN Tonteil und 7cm Bildschirmdiagonale

No comments

The author does not allow comments to this entry