Wer schon einmal an den Biebricher Rheinwiesen spazieren war der weiß, dass die Rheinwiesen mindestens zweieinhalb Fußballfelder groß sind. Das ist eine Menge Holz wenn man zum Aufwärmen zwei Mal um die Rheinwiesen laufen muss. Als Hinweis, die Laufbahn um einen Fußballplatz ist 400m lang.

Ein Signum des Football-Trainings vor Saisonbeginn war die unglaubliche Anzahl von Leuten im Training. Besteht eine Football-Mannschaft theoretisch nur aus 22 Spielern, waren 50 bis 60 Personen im Training keine Seltenheit. Was sich im Laufe der Saison natürlich ändern wird. Der Verdunstungsfaktor von Spielern in der Saison ist erheblich, einige sollen sogar durch die Ausrüstung hindurch diffundiert sein. Am Ende der Saison konnte man froh sein, noch 22 Leute für eine Mannschaft zusammen zu bekommen.

Line-Up
Line-Up (Foto: Howard Fuhs)

Eine beliebte Trainingseinheit von Coach Alvin Hayes zur aktiven Spreu-/Weizentrennung war der Indian Run.

Das Motto lautete
"Wer lacht, hat noch Reserven"
.
Dabei mussten sich die Trainingsteilnehmer in einer Reihe hintereinander aufstellen und in dieser Reihe um die Rheinwiesen laufen. Bei 50 bis 60 Teilnehmern konnte diese Reihe ziemlich lang werden. Der Erste in der Reihe gab die Laufgeschwindigkeit vor. Der Letzte in der Reihe mußte nun im Sprint die Reihe überholen und sich an die Spitze der Reihe setzen. Das Absingen einer Cadence konnte erschwerend hinzukommen (I don't know but I've been told that football makes me lose control). Beendet war der Indian Run wenn jeder Teilnehmer die Reihe zwei Mal im Sprint überholt hatte. Oder für Einzelne, wenn sie aus Luftmangel komatös auf der Wiese lagen. Im Durchschnitt waren zwei Rheinwiesenumrundungen nötig um den Indian Run zu beenden. Gefühlt waren es eher zwanzig Umrundungen und ein Herzkasper.

Was macht man nicht alles um schön und erfolgreich zu sein.

Stay tuned for more to come and don't forget to support the Wiesbaden Phantoms!

Have fun!
Howard #70

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA