Nachdem der Trainingsplatz in Wehen eher suboptimal war (siehe auch hier: Das erste Training) wurde nach alternativen Trainingsplätzen gesucht. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch kein eigenständiger Verein waren und keinem Verein angehörten, mussten wir zwangsläufig mit öffentlich zugänglichen Bereichen vorlieb nehmen. Erschwerend kommt hinzu, dass man American Football nur auf Rasen spielen kann und nicht, wie viele Freizeitfussballer, auf Hartplätzen oder einfach nur auf Asphalt. Das schränkte die Auswahl an potentiellen Trainingsplätzen erheblich ein.

Auch wenn ich mir nicht viel davon versprach, brachte ich die Biebricher Rheinwiesen als Vorschlag ein. Zu meiner großen Überraschung wurde der Vorschlag auch angenommen. Jetzt mußten nicht zwei Wiesbadener mit Autos nach Wehen fahren, jetzt mußten die Taunussteiner Schüler mit Mopeds durch ganz Wiesbaden fahren um zu den Rheinwiesen zu gelangen.

Training auf den Rheinwiesen
Training auf den Rheinwiesen 1984 (Foto: Oliver Gebauer)

Auf den Rheinwiesen war jede Menge Platz für Hail Mary Päße, es war ebenerdig und es gab keine Schafe. Auch dem Hasenbau-Tackle wurde mit der Verlagerung des Trainings der Garaus gemacht. Dafür gab es unglaublich viele Stechmücken (damals wurde noch nicht gegen Stechmücken auf der Rettbergsaue gesprüht) und ab und zu Hundesch.. äh rückstände. Einem verschärften Training stand damit nichts mehr im Wege. Ich sage nur: Indian Run unter Alvin Hayes; aber das ist eine andere Geschichte.

Stay tuned for more to come and don't forget to support the Wiesbaden Phantoms!

Have fun!
Howard #70

Noch ein kurzes Postskriptum:
Die roten Helme wurden uns von einer anderen Mannschaft geliehen. Ich weiß nur nicht mehr ob es die Mainz Golden Eagles waren oder die Bad Homburg Falken.

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA